Da ist etwas faul

Da denkt man an nichts Böses, kehrt hier, kehrt da, hat ein fröhliches Lied auf den Lippen. Man schlägt wie immer ein wenig Putz ab, entfernt zwischen Hausflur und Garderobe die Trittleiste, geht super einfach, äh, wie bitte? Warum geht das so einfach, wo alle anderen Trittleisten so schwer abgingen? Kopfkino an. Ich sehe diese... Weiterlesen →

Schutt, Schutt und Schutt

Im September haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht. Sechs Monate Baustelle. Vor sechs Monaten haben wir die Schlüssel übergeben bekommen und uns ins Verderben Abenteuer gestürzt. Grund genug sich noch einmal die Fotos der Besichtigung anzuschauen (bzw. den ersten Beitrag Lasset die Spiele beginnen zu lesen) und ich muss sagen: Wow, was haben wir schon geschafft! Das ist Balsam... Weiterlesen →

Ich habe die Absicht, eine Mauer zu bauen

Immer sagen alle: Räume brauchen Licht. Doch zu meiner Schande muss ich hier gestehen, ich mag es dunkel. Ich mag keine sonnendurchfluteten Räume. Punkt. Nennt mich ein Kellerkind, aber wenn ich Sonne will, dann gehe ich raus. Das hat insofern mit diesem Beitrag zu tun, als dass ich das Fräulein mit meiner Absicht, eine Mauer zu bauen,... Weiterlesen →

Selbsthilfegruppe gesucht

Könnte man mit Anonyme-Handwerker-Selbsthilfegruppen Geld verdienen, wäre das eine spitzen Geschäftsidee. Die hätten nämlich richtig viele Mitglieder, die sich schamvoll melden und zugeben müssten: Hallo, ich bin ein Handwerker und ich habe ein Problem. Ich bin unzuverlässig." Ich weiss nicht, woran es liegt. An den vollen Auftragsbüchern? An der Tatsache, dass viele Handwerker eine One-Man-Show (Chef,... Weiterlesen →

Irren ist menschlich und lernen macht Spaß

Ich bin ein Mensch der Fehler eingestehen kann - wirklich. Das ist eine meine stärksten Eigenschaften. Die Sanierung bringt allerdings auch mich und meine stärkste Eigenschaften an ihre Grenzen. So habe ich schon mich schon häufig belehren lassen, viele Fehler ggü. dritten und mir selbst eingestehen müssen und vor allem aber unglaublich viel lernen dürfen.... Weiterlesen →

Sommer adieu

  Ihr wisst mal nicht, welcher Monat ist? Kein Problem, wir sagen es euch. Und auch, was wir in diesem Monat geschafft haben. In einem leckeren monatlichen Wrap-Up. Guten Appetit! August-Menü 3 Mal Durchbruch mit viel Staub Läuft bei uns. Nachdem uns mein Arbeitskollege in nächtelangen Sitzungen die Statik errechnet und in "Reinschrift" übertragen hat,... Weiterlesen →

Lecker schmecker Küchenplanung

Eine Küche ist der Mittelpunkt des Hauses. Der Ort, an dem sich die Familie zusammenfindet und sich zu den Ereignissen des Tages informiert, sich streitet, lacht und diskutiert. Natürlich wird in der Küche auch gekocht - lecker selbstgemachte Nudeln, Brot gebacken, Marmelade eingekocht, ein Braten in 6 Stunden niedrig gegart und das Müsli aus der... Weiterlesen →

Meine neue Seilwinde

Eigentlich ist die Idee gut - wenn nicht sogar brillant. Aber ich beginne mal anders: Nachdem wir uns in Sachen Schuttaufkommen massiv verschätzt hatten und ich (wir) (nee, ich!) ungefähr 300 Eimer Schutt aus dem zweiten Stock heruntergetragen habe, ärger ich mich grün und blau, dass ich mir am Anfang der Bauphase doch keine Schuttrutsche gebaut habe.... Weiterlesen →

Wir bauen uns einen Balkon

Lieber ein Zimmer weniger, aber unbedingt Balkon! Echt jetzt. Wenn mir Leute erzählen, dass sie eine neue Wohnung suchen und ein Balkon auch "nice to have" wäre, kommt der Makler in mir zum Vorschein. Ich werde grundsätzlich zum Alliierten der Balkonbauer, dem Lobbyisten der Balkonwirtschaft, dem Rächer der Entrechten und erkläre jedem, der es nicht hören will, dass ein Balkon... Weiterlesen →

100 Tage (keinen) Druck!

100 Tage Trump - 100 Tage Wahnsinn, so lautete der Titel der Süddeutschen am 29.04.2017. Weniger Wahnsinn, aber dafür doppelt so viel Arbeit gab es in unseren ersten 100 Tagen als Besitzer und Sanierer eines altersschwachen Hauses aus dem 19. Jahrhundert. Unsere Bilanz (ein Ort des Chaos) ist ähnlich wie in den USA, aber viel leichter zu erklären. Das... Weiterlesen →

Oben ohne

Die Idee ist simpel: Hohe Räume sind toll. Dachböden braucht dagegen kein Mensch. Deshalb will ich die Spitzbodendecke entfernen, die Holzbalken freilegen und so richtig hohe Räume bekommen und ein ganz "luftigeres" Gefühl. Doch diese brillante Idee stößt irgendwie nicht überall auf Gegenliebe.  "Wir haben wirklich genug zu tun, Herr Pfusch", "Herr Pfusch, denk doch mal an die Heizkosten, dann ist... Weiterlesen →

Durchblick

Nach etlichen Wochen des Abbrechens, Einreißens und Kaputtmachens können wir mit Stolz verkünden, dass der erste Einsatz in Sachen Heilemachen hinter uns liegt! Eingesetzt wurden: unsere neuen Fenster. Obwohl wir anfangs vorhatten, die Fenster selbst einzubauen, haben wir uns dann doch dazu entschieden, das den Profis zu überlassen. Den Ausbau der Fenster und ihre Entsorgung ließen wir uns... Weiterlesen →

Die Umgestaltung des Treppenhauses

Wie schon das ein oder andere Mal erwähnt, wollen wir aus dem Haus mit ehemals einer Einliegerwohnung im Erdgeschoss ein Einfamilienhaus machen. Heißt konkret, der Hausflur bzw. das Treppenhaus muss jetzt in den Wohnraum integriert werden. Deshalb müssen die bisherigen Wohnungstüren weg. Da wir aber die wunderschönen Türen erhalten wollten und außerdem eine Art Windfang im... Weiterlesen →

Drei Mal Durchbruch 

Vorweg: Danke, Danke, Danke Heiko! Ohne dich wär das definitiv nix geworden! Da das Haus ursprünglich eine Einliegerwohnung im Erdgeschoss hatte, sind die Räume hier recht klein geschnitten. Zudem ist jeder Raum durch mindestens 2 Türen mit den Nachbarräumen/Flur verbunden, typisch Altbau. Für unser Einfamilienhaus sind deshalb vor allem im Erdegeschoss, wo wir eine Küche, ein Ess-, Wohn- und noch irgendein... Weiterlesen →

Mein Kuhfuß

In der Rubrik "Mein neuer bester Freund" möchte ich euch Werkzeuge und Methoden vorstellen, die ich für erwähnens-, beschreibens- und vor allem kaufenswert befinde. Heute ist mein neuer bester Freund: der Kuhfuß. (Wikipedia Link) Ordinäres Brecheisen/Kuhfuß Quelle Bild In der Abbruchphase ist der Kuhfuß (neben der Spachtel) das bisher am meisten genutzte Werkzeug. Nichts hält dem Kuhfuß stand, wenn man die... Weiterlesen →

Ich, mein ADHS und die Dämmung

Dass ich (Herr Pfusch) ein Mensch bin, der relativ schnell begeistert und relativ schnell auch wieder gelangweilt ist und noch dazu über eine geringe Aufmerksamkeitsspanne verfügt, ist im Familien- und Freundeskreis bekannt. Das geht sogar soweit (#truestory: heute morgen passiert), dass ich vom Wohnzimmer in die Küche gehe, weil ich mir etwas zu trinken holen möchte, ich auf dem... Weiterlesen →

Ansprüche und eine Sache namens Realität

Wenn ihr beruflich auch hier und da mit Monitoring und Evaluierung, Planung und Steuerung von Projekten zu tun habt, dann kennt ihr die ständigen Soll-Ist Vergleiche, Kennzahlen, Indikatoren und Risikoberichte. Obwohl ich das Problem von überzogenen Ansprüchen und falschen Versprechen kenne, stolpere ich in unserem eigenen "Projekt" selbst über diese Fallstricke. Oder anders gesagt: Meine Zeitplanung ist... Weiterlesen →

Erhaltenswert?

Im Eingangsbereich unter einer Platte und Linoleum tauchen diese Fliesen auf, anno 1898. Dass wir so etwas grundsätzlich schön und charmant finden, ist ja klar. Nun stellt sich aber trotzdem die Frage: Erhalten wir die Fliesen und machen uns daran, den erhärteten Estrich/Kleber Stück für Stück abzutragen? Das sieht arg nach Arbeit aus! Es ist... Weiterlesen →

Kahlschlag untenrum

... oder wie wir den Keller von seinem Putz befreien Im Grunde war alles, was in diesem Keller in der Vergangenheit gemacht wurde, gut gemeint - und wurde auch gut durchgeführt. Aber er ist mittlerweile eben stark in die Jahre gekommen. Da müssen wir ran. Ohne Horizontalsperre, geschweige denn Vertikalsperre, haben wir aktuell keine Chance, den Keller langfristig trocken zu... Weiterlesen →

Die Heizungsnischen

Wärmeleitfähigkeit W/(mK), Rohdichte kg/m3, Wärmedurchgangskoeffizient W/(m2K), spezifische Wärmekapazität J/(kgK), um nur vier der etlichen Dämm- und Energiewerte zu nennen, mit denen man sich zwangsläufig beschäftigen muss. Unser aktueller Plan ist es, das Dach mit einer Zwischensparrendämmung fit zu machen, eine neue Heizung (Gas) und neue Fenster einzubauen. Das war es eigentlich. Möglich, dass wir unserem Haus damit aber auch jegliche Chance... Weiterlesen →

Die Sünden von Gestern

Wir sind gerade mal 14 Tage im Haus und ich habe mich schon mindestens hundert Mal gefragt, "Wieso hat man sowas gemacht?". Angefangen bei den Dielen, die mit dickem Ochsenblut bekleistert wurden, über die alten Fliesen, die in Estrich ertränkt wurden, bis zur schönen Holztreppe, die mit braunem Lack und dann (um sicher zu gehen, dass der Patient auch... Weiterlesen →

Tapetenliebe

  Es ist schade, dass ich bereits einen Job habe und wegen meiner Trägheit nicht mehr umschulen kann, aber eins habe ich in unserer ersten Woche im Umbau gelernt. Es gibt wenig erotischeres als eine Wand, die sich nach nur einmal Ansprühen erst dunkel verfärbt und sich dann von selbst und in Zeitlupe die Tapete auszieht. Ganz wundervoll!... Weiterlesen →

Lasset die Spiele beginnen

  Am 2. Januar wurden wir das erste Mal durch das Haus geführt. Drei Monate später ist es jetzt so weit. Wir bekommen den Schlüssel für unser erstes eigenes Haus überreicht. Naja, im Grunde waren es 12 Schlüssel und eine Box mit noch mal tausend Schlüsseln. Offenbar wurden die Schlüssel zu allen je im Haus verbauten Schlössern penibel... Weiterlesen →

Frisch ans Werk

Das ist "altzutoll", das Bautagebuch von Fräulein Bibu und Herrn Pfusch. Wir erhoffen uns davon, dass wir in vielen Jahren entspannt in diesen Blog schauen und uns an die lustige Zeit erinnern, als wir noch unbedarft und total optimistisch an das Projekt Haus sanieren gegangen sind. Unsere Aufzeichnung ist also purer Eigennutz. Wenn der ein oder andere Beitrag... Weiterlesen →

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑