Der (Nach)Bau eines Pikler Dreiecks

Unser Praktikant ist nun schon Weilchen auf der Erde und sagen wir mal so - er leistet weder im Haushalt noch aufm abgeschlossenen Bau sonderlich viel. Prädikat "er ist stets bemüht". Zuletzt sitzen wir mit befreundeten Jungeltern zusammen und werden über das Pikler Dreieck aufgeklärt. Unangenehme Situation - denn wir kenn diese wichtige Instrument der... Weiterlesen →

Ist das wahr? Ja,das ist es – *Gewinnspiel*

Update: 251 Teilnehmer. Wir sind fix und fertig! viele schöne Geschichten und Gründe, die alle für sich gesehen einen Koffer verdient hätten. Umso erfreulicher für Rico in der Excelziehung den Preis gewonnen zu haben: Und so sieht ein glücklicher Gewinner aus! Herzlichen Glückwunsch Rico und viel Spaß mit dem Koffer! Hört doch auch!! Schon wieder... Weiterlesen →

Schreibtischbau – Corona sei Dank

Wenn man so das Feedback der Freunde im Whatsapp Chat auf den Schnappschuss des fast fertigen Schreibtischs liest, überkommt einen unweigerlich das Gefühl, dass ihnen nicht bewusst ist, dass wir hier in den letzten Jahren ein gesamtes Haus saniert haben! "Wow - ist das geil! Wieso kann ich sowas nicht""Irgendwie turnst du mich als Mensch... Weiterlesen →

altzutoll – Die große Vorher Nachher Show

2 Jahre 4 Monate. So lange haben wir nunmehr die Schlüssel für uns Häuschen und als wir damals wilde Mutmaßungen über die Dauer der Sanierung austauschen, reicht die Spanne von einem Jahr bis hin zu zwei Jahren. Ich hatte immer die zwei Jahre im Blick. Aber der diversen Geschichten wegen (insbesondere durch unsere Verputzer, bekannt... Weiterlesen →

Baustelle: Fünf mal Pech und dann mal Glück

Das ist eine Fortsetzung des Beitrages Zielgerade mit Hindernissen. Mein Feierabendbierchen Kiosk und sein Besitzer macht uns Mut und stellt einen Kontakt zu einem Fliesenleger her. Wir treffen uns zuerst auf neutralem Boden und besprechen den Job am Kiosk. Er ist mir sofort sympatisch. ist etwas demütig und devot in seiner Körperhaltung. Das gefällt mir nach... Weiterlesen →

Strippenzieher und stille Helfer

Manchmal muss man sich selbst - auch als weltbekannte, gefeierte Blogger und Internetstars - ein Stück zurücknehmen und das Rampenlicht auf die Personen richten, die das ganze Projekt sowohl im Hintergrund als auch durch tatkräftige Unterstützung erst ermöglichen. Deswegen: Danke, liebe Schwiegereltern, danke, liebe Eltern, für eure Unterstützung. Finanziell, moralisch und tatkräftig seid ihr der... Weiterlesen →

Dielen schleifen, endlich!

Hatte ich schon erwähnt, dass ich Altbauten mag? Ja!? Gut. Falls nötig, kann man das noch mal nachlesen. Im ersten Blogeintrag von sage und schreibe April 2017 (17!). So lange ist es her, dass wir damit begonnen haben, dieses Haus zu sanieren, renovieren, uns zu ärgern, zu freuen, zu hassen, zu resignieren und uns Blasen... Weiterlesen →

Praktikant gefunden

Manchmal im Leben wird alles, was mal groß war, klein und alles, was mal wichtig erschien, unwichtig und alles, was einen belastet hat, unsichtbar. Und so werden aus Dauergedanken über Putzstärke, verschobene Einzugstermine und unzuverlässige Handwerker nur noch stumpfe Töne im Hinterkopf. Anders gesagt: Willkommen, Pfusch Junior! Auf dass du ein tolles Leben haben wirst... Weiterlesen →

Mein neuer Freund, der Elektroschaber

Hallo und Willkommen zu einer weiteren Episode der Erfolgsserie: "Mein neuer Freund". Es ist zum Haare raufen. Die Geschmäcker der Vergangenheit und der Gegenwart verstehen sich nicht. So viele wundervolle Dinge in diesem Haus wurden in der Vergangenheit bedauerlicherweise zugespachtelt, verdeckt oder zugepinselt. Angefangen bei den Fliesen, über den Dielenboden bis hin zur Holztreppe. Ausgleichsmasse, Kleber... Weiterlesen →

Luftfeuchtigkeit

Wir haben den Anspruch, auch bildend unterwegs zu sein. Und meine goldene Regel lautet, dass ich frisch erworbenes Wissen niemals nur für mich behalte. Deshalb freut euch heute auf eine Lehrstunde zum Thema: Luftfeuchtigkeit. Ort der Lektion war natürlich (wie sollte es auch anders sein) der Keller. Ich habe mir ein Hydrogometer gekauft, um damit... Weiterlesen →

Holz hol ich morgen…

Auf ausdrücklichen Wunsch einiger weniger Follower unseres Projekts möchte ich heute einen kleinen Schwank aus der Rubrik "Dumm gelaufen" zum besten geben. Scheinbar habe ich mit meinem Beitrag Selbsthilfegruppe gesucht den Nagel noch nicht ganz auf den Kopf getroffen und wichtige Teile unerwähnt gelassen, die ich hiermit ergänzen will. Eines schönen Tages im September hatten wir mal wieder... Weiterlesen →

Fundstück der Woche

Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn. Nach all meinem Pech mit gestohlenen Kupferwannen und unfähigen oder unzuverlässigen Handwerkern, war mir nun das Glück hold. Ich präsentiere: das Fundstück der Woche. Die "neue" Gasaufsatzleuchte aus dem letzten Jahrhundert. Wie wir da dran gekommen sind? Ich habe recht interessiert ein paar Arbeiter in unserer Straße dabei beobachtet, wie sie... Weiterlesen →

Unsere neuen Schießscharten

Glück für alle, die nicht wissen, wie eine Schießscharte aussieht. Bei uns könnt ihr welche besichtigen! Gerade eingetroffen. Hat man früher nur in Burgen und Wachtürme gebaut. Falls wir uns mal verteidigen müssen, haben wir jetzt aber sicherheitshalber auch welche. Durch unsere neuen Fenster im Dachgeschoss kann man jetzt bei maximaler Deckung perfekt zielen. Wie es dazu... Weiterlesen →

Nichts geht mehr

Oft schon war ich davon überzeugt, nun aber wirklich am tiefsten Punkt angekommen zu sein - den Abriss betreffend. Doch es ging immer noch ein bisschen weiter abwärts. Nun ist das Haus in einem jämmerlichen Zustand - trotz neuen Dachs, neuer Fenster und Heizung. Der Hof ist eine wahre Müllhalde, die Zimmer sind überhäuft mit Schutt. Es gibt keinen Ort,... Weiterlesen →

Farbe, Fenster, Fassade!?

Wie ich einst im Kunstunterricht gelernt habe, gibt es drei Primärfarben: Gelb, Rot und Blau. Die kann man miteinander mischen - dann entstehen alle weiteren Farben. Aber wer hätte denn gedacht, dass man daraus so unendlich viele Farben mischen kann? Das macht die Farbwahl für die Fassade nicht leichter. Der nette Mensch, der uns eine Farbkarte mit 300... Weiterlesen →

Selbsthilfegruppe gesucht

Könnte man mit Anonyme-Handwerker-Selbsthilfegruppen Geld verdienen, wäre das eine spitzen Geschäftsidee. Die hätten nämlich richtig viele Mitglieder, die sich schamvoll melden und zugeben müssten: Hallo, ich bin ein Handwerker und ich habe ein Problem. Ich bin unzuverlässig." Ich weiss nicht, woran es liegt. An den vollen Auftragsbüchern? An der Tatsache, dass viele Handwerker eine One-Man-Show (Chef,... Weiterlesen →

Irren ist menschlich und lernen macht Spaß

Ich bin ein Mensch der Fehler eingestehen kann - wirklich. Das ist eine meine stärksten Eigenschaften. Die Sanierung bringt allerdings auch mich und meine stärkste Eigenschaften an ihre Grenzen. So habe ich schon mich schon häufig belehren lassen, viele Fehler ggü. dritten und mir selbst eingestehen müssen und vor allem aber unglaublich viel lernen dürfen.... Weiterlesen →

100 Tage (keinen) Druck!

100 Tage Trump - 100 Tage Wahnsinn, so lautete der Titel der Süddeutschen am 29.04.2017. Weniger Wahnsinn, aber dafür doppelt so viel Arbeit gab es in unseren ersten 100 Tagen als Besitzer und Sanierer eines altersschwachen Hauses aus dem 19. Jahrhundert. Unsere Bilanz (ein Ort des Chaos) ist ähnlich wie in den USA, aber viel leichter zu erklären. Das... Weiterlesen →

Oben ohne

Die Idee ist simpel: Hohe Räume sind toll. Dachböden braucht dagegen kein Mensch. Deshalb will ich die Spitzbodendecke entfernen, die Holzbalken freilegen und so richtig hohe Räume bekommen und ein ganz "luftigeres" Gefühl. Doch diese brillante Idee stößt irgendwie nicht überall auf Gegenliebe.  "Wir haben wirklich genug zu tun, Herr Pfusch", "Herr Pfusch, denk doch mal an die Heizkosten, dann ist... Weiterlesen →

Durchblick

Nach etlichen Wochen des Abbrechens, Einreißens und Kaputtmachens können wir mit Stolz verkünden, dass der erste Einsatz in Sachen Heilemachen hinter uns liegt! Eingesetzt wurden: unsere neuen Fenster. Obwohl wir anfangs vorhatten, die Fenster selbst einzubauen, haben wir uns dann doch dazu entschieden, das den Profis zu überlassen. Den Ausbau der Fenster und ihre Entsorgung ließen wir uns... Weiterlesen →

Drei Mal Durchbruch 

Vorweg: Danke, Danke, Danke Heiko! Ohne dich wär das definitiv nix geworden! Da das Haus ursprünglich eine Einliegerwohnung im Erdgeschoss hatte, sind die Räume hier recht klein geschnitten. Zudem ist jeder Raum durch mindestens 2 Türen mit den Nachbarräumen/Flur verbunden, typisch Altbau. Für unser Einfamilienhaus sind deshalb vor allem im Erdegeschoss, wo wir eine Küche, ein Ess-, Wohn- und noch irgendein... Weiterlesen →

Mein Kuhfuß

In der Rubrik "Mein neuer bester Freund" möchte ich euch Werkzeuge und Methoden vorstellen, die ich für erwähnens-, beschreibens- und vor allem kaufenswert befinde. Heute ist mein neuer bester Freund: der Kuhfuß. (Wikipedia Link) Ordinäres Brecheisen/Kuhfuß Quelle Bild In der Abbruchphase ist der Kuhfuß (neben der Spachtel) das bisher am meisten genutzte Werkzeug. Nichts hält dem Kuhfuß stand, wenn man die... Weiterlesen →

Ansprüche und eine Sache namens Realität

Wenn ihr beruflich auch hier und da mit Monitoring und Evaluierung, Planung und Steuerung von Projekten zu tun habt, dann kennt ihr die ständigen Soll-Ist Vergleiche, Kennzahlen, Indikatoren und Risikoberichte. Obwohl ich das Problem von überzogenen Ansprüchen und falschen Versprechen kenne, stolpere ich in unserem eigenen "Projekt" selbst über diese Fallstricke. Oder anders gesagt: Meine Zeitplanung ist... Weiterlesen →

Erhaltenswert?

Im Eingangsbereich unter einer Platte und Linoleum tauchen diese Fliesen auf, anno 1898. Dass wir so etwas grundsätzlich schön und charmant finden, ist ja klar. Nun stellt sich aber trotzdem die Frage: Erhalten wir die Fliesen und machen uns daran, den erhärteten Estrich/Kleber Stück für Stück abzutragen? Das sieht arg nach Arbeit aus! Es ist... Weiterlesen →

Lasset die Spiele beginnen

  Am 2. Januar wurden wir das erste Mal durch das Haus geführt. Drei Monate später ist es jetzt so weit. Wir bekommen den Schlüssel für unser erstes eigenes Haus überreicht. Naja, im Grunde waren es 12 Schlüssel und eine Box mit noch mal tausend Schlüsseln. Offenbar wurden die Schlüssel zu allen je im Haus verbauten Schlössern penibel... Weiterlesen →

Frisch ans Werk

Das ist "altzutoll", das Bautagebuch von Fräulein Bibu und Herrn Pfusch. Wir erhoffen uns davon, dass wir in vielen Jahren entspannt in diesen Blog schauen und uns an die lustige Zeit erinnern, als wir noch unbedarft und total optimistisch an das Projekt Haus sanieren gegangen sind. Unsere Aufzeichnung ist also purer Eigennutz. Wenn der ein oder andere Beitrag... Weiterlesen →

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑