Das lange Leiden der Treppe – Pt. 1 – Freimachen

Was macht mich zu einem Altbauliebhaber? Da gibt es bekanntlich viele Gründe. Hohe Decken, alte Dielen, Echtholzkassettentüren und das Gefühl, dass das Haus noch Stein für Stein gemauert wurde und nach so vielen Generationen noch immer steht. Außerdem bin ich vernarrt in alte Treppenhäuser - ob saniert oder nicht. Und nun, nun habe ich sie.... Weiterlesen →

Lückenfüller – unsere altzutollen Kellerwände

Machen wir uns nichts vor. Es ist wie es ist. Ein gesundes Haus steht auf einem gesunden Fundament (abgewandeltes Zitat aus Ich habe die Absicht, eine Mauer zu bauen). Deswegen werde ich an dieser Stelle erneut auf unseren Keller eingehen. Aber ich verspreche auch, dass der Keller nun das letzte Mal einen eigenen Beitrag kriegt - aber dafür,... Weiterlesen →

Nichts geht mehr

Oft schon war ich davon überzeugt, nun aber wirklich am tiefsten Punkt angekommen zu sein - den Abriss betreffend. Doch es ging immer noch ein bisschen weiter abwärts. Nun ist das Haus in einem jämmerlichen Zustand - trotz neuen Dachs, neuer Fenster und Heizung. Der Hof ist eine wahre Müllhalde, die Zimmer sind überhäuft mit Schutt. Es gibt keinen Ort,... Weiterlesen →

Mein neuer Fugenfräser

Eine Urlaubswoche und etliche Wochenenden sind bereits ins Land gezogen, in denen ich nun schon mit den verschiedensten Werkzeugen versuche, poröse Fugen von den Steinwänden im Keller zu kloppen. An manchen Stellen klappt das gut mit der Spitze eines Hammers. An anderen Stellen nicht. Ich lasse mich im Baumarkt beraten und zu einer richtig teuren... Weiterlesen →

Dächlein deck dich II

Neue Woche, neue Dienstreise. Und Pfusch Senior reizt sein Datenvolumen für das Versenden von Fotos gefährlich aus. Die dritte Gaube wird abgerissen und plötzlich ist auch das alte Vordach auf dem Treppenhaus verschwunden.  HAAAALLOOO, Balkon!! (Fast so wie in unserer Planung!) Gleichzeitig kommt es im Nadelöhr Einfahrt zu ersten logistischen Problemen. Der alte Container ist voll... Weiterlesen →

Eil: Das kommt alles ab!

Meine Worte aus dem Beitrag Die Tapetenfreude: (Zitat) "Wir hatten befürchtet, dass das Mauerwerk uns beim Abziehen entgegen kommen würde, aber: Entwarnung. Bis auf die brüchigen Stellen, die wir schon bei der Besichtigung entdeckt hatten, ist die Beschaffenheit der Wände wirklich gut, nicht nur für ihr Alter." Joa. Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nicht wahr?... Weiterlesen →

Da ist etwas faul

Da denkt man an nichts Böses, kehrt hier, kehrt da, hat ein fröhliches Lied auf den Lippen. Man schlägt wie immer ein wenig Putz ab, entfernt zwischen Hausflur und Garderobe die Trittleiste, geht super einfach, äh, wie bitte? Warum geht das so einfach, wo alle anderen Trittleisten so schwer abgingen? Kopfkino an. Ich sehe diese... Weiterlesen →

Schutt, Schutt und Schutt

Im September haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht. Sechs Monate Baustelle. Vor sechs Monaten haben wir die Schlüssel übergeben bekommen und uns ins Verderben Abenteuer gestürzt. Grund genug sich noch einmal die Fotos der Besichtigung anzuschauen (bzw. den ersten Beitrag Lasset die Spiele beginnen zu lesen) und ich muss sagen: Wow, was haben wir schon geschafft! Das ist Balsam... Weiterlesen →

Irren ist menschlich und lernen macht Spaß

Ich bin ein Mensch der Fehler eingestehen kann - wirklich. Das ist eine meine stärksten Eigenschaften. Die Sanierung bringt allerdings auch mich und meine stärkste Eigenschaften an ihre Grenzen. So habe ich schon mich schon häufig belehren lassen, viele Fehler ggü. dritten und mir selbst eingestehen müssen und vor allem aber unglaublich viel lernen dürfen.... Weiterlesen →

Mein Kuhfuß

In der Rubrik "Mein neuer bester Freund" möchte ich euch Werkzeuge und Methoden vorstellen, die ich für erwähnens-, beschreibens- und vor allem kaufenswert befinde. Heute ist mein neuer bester Freund: der Kuhfuß. (Wikipedia Link) Ordinäres Brecheisen/Kuhfuß Quelle Bild In der Abbruchphase ist der Kuhfuß (neben der Spachtel) das bisher am meisten genutzte Werkzeug. Nichts hält dem Kuhfuß stand, wenn man die... Weiterlesen →

Ich, mein ADHS und die Dämmung

Dass ich (Herr Pfusch) ein Mensch bin, der relativ schnell begeistert und relativ schnell auch wieder gelangweilt ist und noch dazu über eine geringe Aufmerksamkeitsspanne verfügt, ist im Familien- und Freundeskreis bekannt. Das geht sogar soweit (#truestory: heute morgen passiert), dass ich vom Wohnzimmer in die Küche gehe, weil ich mir etwas zu trinken holen möchte, ich auf dem... Weiterlesen →

Kahlschlag untenrum

... oder wie wir den Keller von seinem Putz befreien Im Grunde war alles, was in diesem Keller in der Vergangenheit gemacht wurde, gut gemeint - und wurde auch gut durchgeführt. Aber er ist mittlerweile eben stark in die Jahre gekommen. Da müssen wir ran. Ohne Horizontalsperre, geschweige denn Vertikalsperre, haben wir aktuell keine Chance, den Keller langfristig trocken zu... Weiterlesen →

Die Sünden von Gestern

Wir sind gerade mal 14 Tage im Haus und ich habe mich schon mindestens hundert Mal gefragt, "Wieso hat man sowas gemacht?". Angefangen bei den Dielen, die mit dickem Ochsenblut bekleistert wurden, über die alten Fliesen, die in Estrich ertränkt wurden, bis zur schönen Holztreppe, die mit braunem Lack und dann (um sicher zu gehen, dass der Patient auch... Weiterlesen →

Tapetenliebe

  Es ist schade, dass ich bereits einen Job habe und wegen meiner Trägheit nicht mehr umschulen kann, aber eins habe ich in unserer ersten Woche im Umbau gelernt. Es gibt wenig erotischeres als eine Wand, die sich nach nur einmal Ansprühen erst dunkel verfärbt und sich dann von selbst und in Zeitlupe die Tapete auszieht. Ganz wundervoll!... Weiterlesen →

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑