*bling* *bling*

Die Türen sind beim Abbeizer und die vorher ausgebauten Türklinken/-drücker und Beschläge liegen seit Wochen fein säuberlich sortiert und gestapelt im Schuppen. Das Fräulein ist eines Abends aus und ich darf lange auf der Baustelle bleiben. Die perfekte Möglichkeit also, um herauszufinden, was aus diesen angelaufenen und über lackierten Schlössern und Türklinken noch herauszuholen ist. Dank mobilem Internet lese mich flott ein und erfahre, dass man zwischen Vollmessing und mit Messing legierten Türbeschlägen unterscheidet. Na klasse. So knauserig, wie die Erbauer des Hauses bei dem Treppengeländer waren, wette ich, die haben sich nur für die legierte Variante entschieden. Davon zeugen auch die bereits gar nicht mehr nach Messing wirkenden einzelnen Beschläge.

Wenn ich die jetzt noch weiter schleife so denke ich mir, kommt am Ende einfach billigstes Eisen zum Vorschein so, wie man es von günstig geschossenem Modeschmuck aus dem Urlaub kennt. Aber, wo kein Risiko auch kein Gewinn heißt es, und so schleife ich den ersten Türknauf mit Schleifpapier ab. Und siehe da, unter dem oxidierten Grünspan kommt ein vollkupferner Knauf zum Vorschein. Etwas zerkrazt, wegen des zu rauen Schleipapiers, aber immerhin.

Bei den anderen Teilen des Türbeschlages, wie der Schlossabdeckung oder der Kassette nutze ich erneut den Lackabzieher und schleif danach das Metall mit grobem Papier. Wird ja eh wieder drüber lackiert. Später dann lern ich dann, das Schleifen, im Fall der Messingbehandlung nicht die beste Wahl der Möglichkeiten war, sondern man das ganze einfach, wie irre polieren muss. Gesagt, geplant. Vater hat einen Schleifbock. Jetzt braucht es nur noch Polierscheiben aus Filz. Also geschwind in den Baumark gefahren, um dort wieder mal festzustellen, dass genau die Sache, die ich suche, nicht im Sortiment vorhanden ist. Dank eines großen Intertversandhandels habe ich am nächsten Tag dennoch die passenden Schwabbelscheiben im Briefkasten. Dabei muss ich unweigerlich an die Quelle-, Otto- und Neckermann Kataloge denken, die die Eltern meiner Kindheitsfreundin immer zu Hause liegen hatten. Schöne neue Welt war das…einfach zum Ortstarif anrufen und eine Woche später war das Topfset da. Damals hat bestimmt auch keiner in deren Chefetagen gedacht, dass deren Firmen durch das Internet ein so schnelles Ende erfahren.

Egal. Polierscheiben sind da und nun gehts ab. Türbeschlag und Türbeschlag und Drücker um Drücker werden poliert. Dabei werden die Dinger ganz schön heiss und die schönen Verzierung machen es einem nicht wirklich leicht mit der unhandlichen Polierscheibe in jede Ecke zu kommen. Nach gefühlt 3 Tagen habe ich dann alle Beschläge poliert. Mit den Letzten Türgriffen fällt mir dann noch auf, dass Teil des Türgriffs aus Horn auch ganz wundervoll polierbar ist und nachdem es etwas nach verbranntem Haar riecht, einen schönen Glanz erhält. Bin aber zu faul das bei allen anderen auch noch zu machen und so besteht am Ende das Portfolio aus vier wundervoll und vollständig aufbereiteten, acht schön glänzenden aber nicht perfekten und einem verkratzen Beschlägen – verbuche ich, wie so oft, unter: ist ein altes Haus – da sieht nicht alles gleich aus.


Ein Kommentar zu „*bling* *bling*

Gib deinen ab

  1. Hallo!

    Nachdem ich in den letzten Tagen wirklich alle Blogeinträge gelesen habe, dachte ich mir, dass es an der Zeit ist, Euch ein paar Grüße zu hinterlassen und DANKE zu sagen! 🙂
    Für alle, die derzeit mit dem Gedanken spielen sich ein altes Haus zu kaufen (so wie wir) oder die bereits mitten in der Sanierung stecken, finden sich viele hilfreiche Tipps, Denkanstöße und Erfahrungswerte, aus denen man sehr viel für das eigene Projekt mitnehmen kann. Vor allem, dass ihr auch die miesen Erfahrungen mit den Handwerkern der verschiedensten Gewerke mit uns teilt, finde ich prima, sodass man bei der eigenen Wahl bestimmte Punkte im Hinterkopf behalten kann. Ob es dann hilft wird sich zeigen. 😀

    Ich wünsche Euch noch viel Erfolg für Euer Projekt und warte gespannt auf neue Blogeinträge!

    Viele Grüße,
    Nicole

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: