Dächlein deck dich IV und V

Rocky Balboa, er war und ist ein Kassenschlager. Sieben Teile und wahrscheinlich folgen noch weitere. Die Erfolgsserie „Dächlein deck dich“ ist auch ein bisschen Rocky. Teil IV und V gibt es heute in der Special Weihnachtsedition – in Slow Motion.

Denn nach einem anfänglichen Sprint kommen unsere Dachdecker allmählich ins Straucheln. Es gibt viele Arbeitsschritte, die alle für sich viel Zeit kosten. Der Schnee verzögert das Arbeiten zusätzlich. Und unsere Bauarbeiter gehören ja nicht nur uns, sie haben auch noch andere Baustellen. Deshalb haben wir vorgesorgt und unser Gerüst noch um zwei Wochen verlängert. Aber bis Weihnachten sollten wir ein frisch gedecktes Dach haben. Bestimmt. Ganz sicher. 100 Prozent.

Woche 4
Die Gauben werden mit Schiefer verkleidet. Das dauert… Winkel anzeichnen, erste Schieferplatte anschrauben, zweite Platte daneben halten, anschrauben. So geht das den ganzen Tag. Und ab und zu muss auch mal wieder eine ab, weil die Reihe sich minimal schief entwickelt hat. Es wird viel geflucht.
Dabei wissen wir gar nicht so genau, wozu überhaupt die ganze Arbeit mit dem Schiefer nötig ist. Weder das Fräulein noch ich haben uns aktiv für Schiefer ausgesprochen. Sieht gut aus, keine Frage. Aber so ne Metallverkleidung wäre für uns auch ok gewesen.

Es wurde auch mit den sogenannten Spenglerarbeiten begonnen. So nennt man das ganze Hantieren mit Metall, zum Beispiel an den Übergängen zwischen Dach und Balkon, Dach und Rinne, Gaube und Dach. Sieht schwierig aus. Isses auch. Und dauert lange. Umso ärgerlicher, wenn ein Teil wieder ab muss, weil ja der berühmt-berüchtigte Balkon noch mal ein paar Zentimeter anwachsen musste.

Weil sich wegen der Dämmung das gesamte Dach ein wenig erhöht, muss auch der Schornstein erhöht werden. Doch die Dachdecker sehen das irgendwie nicht als ihre Aufgabe an. Die Fassadenjungs verstehen kein Deutsch. Und so kommt es, wie es kommen muss: Pfusch Senior und ich müssen das explizite Verbot von Mutter Pfusch (besser bekannt als „das Ordnungsamt“) ignorieren und rauf aufs Dach. Die Gelegenheit wird genutzt, während Mutter Pusch Einkäufe erledigt. So stehen wir also eines Nachmittags auf dem höchsten Punkt des Daches und machen den Schornstein zukunftssicher. War schön da oben. Und bereits am nächsten Tag wird er in Dämmung und Schiefer eingepackt. Warum die den Schornstein dämmen? Weiß ich leider nicht.

Woche 5
Achtung, herber Balkon-Rückschlag. Es hat leider nicht aufgehört zu regnen und wir hatten noch keine wasserdichten Anschlüsse zur Gaube. Deshalb ist da ein bisschen Wasser auf dem Balkon liegen geblieben und durch die Decke in den Hausflur gesickert. Um jetzt aber nicht die ganze Dachkonstruktion anzufassen zu müssen, wird die Feuchtigkeit von innen bekämpft. Das heißt, wir entfernen die Decke und lassen dort alles trocknen. Mittlerweile ist der Balkon dicht. Hoffentlich. Wir lassen die Decke jetzt sicherheitshalber offen, um das Ganze im Blick zu haben. Zu machen wir, wenn wir sicher sein können, dass es nicht noch mal nass wird.

Am Ende der Woche werden die beiden Dachflächenfenster bzw. Ausstiegsfenster eingebaut. Dass das eine kein wirkliches Austiegsfenster ist, sondern sich einfach nur Kippen lässt, ist mir zunächst egal. Da kommt sowieso nur die Satellitenschüssel hin. Als wir aber noch mal in das Angebot schauen, sind an dieser Stelle aber zwei identische Fenster (nämlich zwei Austiegsfenster) enthalten. Wir fragen nach und bitten um Fenster, wie sie im Angebot stehen. Unser Dachdecker – mitten im Einbau – ist not amused. Und ich frage mich, warum man eines der beiden Ausstiegsfenster nicht eigentlich auf dergegenüberliegenden Seite des Daches einbaut? Dort hat der Raum ansonsten nur ein Fenster.

Aber ich muss mit dem leben, was ich bestellt habe. Immer fällt einem alles Kluge hinterher auf.

Dächlein deck dich IV:V - SlowMotion_5

Fazit: 90 Prozent sind erledigt. Es fehlen noch letzte Spenglerarbeiten und ein paar Ziegel. Kommende Woche wollen sie fertig werden. Au ja.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: