Schön muggelisch – Bau eines Sitzfensters

Als Kind entwickele ich einen gewissen Tick. Es gibt für mich nichts Schöneres als bei einem Gewitter mit einem riesigen Schirm auf dem Balkon zu sitzen, eingekuschelt in eine Decke und Studentenfutter zu schnabulieren. Dann, in meiner ersten eigenen Wohnung, wohne ich unterm Dach und mein Bett steht genau unter einem Dachflächenfenster. Bei einem Gewitter... Weiterlesen →

Fussleisten als ein Schmankerl

Als wir das Haus zum ersten mal besichtigen bin ich begeistert von den schönen alten und vor allem hohen Trittleisten, die noch wundervoll anmutend gerade und bündig an der Wand hängen. Als es dann Richtung Abriss geht, muss ich sie wohl oder übel entfernen, da diese vor dem Verputzen und der Fussbodenaufbereitung den Weg versperren... Weiterlesen →

Zielgerade mit Hindernissen

Dieser Beitrag enthält viel Text und wenig Vorzeigbares. Aber für alle Leser die sich aktuell oder künftig in das Abenteuer Hausbau/ -sanierung stürzen kann es gar nicht genug solcher Artikel geben. Zum einen um zu zeigen, dass neben dem filterversuchten Instagramstories und Erfolgsgeschichten auch immer und vor allem bei jedem ne Menge Scheisse aufm Bau... Weiterlesen →

Strippenzieher und stille Helfer

Manchmal muss man sich selbst - auch als weltbekannte, gefeierte Blogger und Internetstars - ein Stück zurücknehmen und das Rampenlicht auf die Personen richten, die das ganze Projekt sowohl im Hintergrund als auch durch tatkräftige Unterstützung erst ermöglichen. Deswegen: Danke, liebe Schwiegereltern, danke, liebe Eltern, für eure Unterstützung. Finanziell, moralisch und tatkräftig seid ihr der... Weiterlesen →

Dielen schleifen, endlich!

Hatte ich schon erwähnt, dass ich Altbauten mag? Ja!? Gut. Falls nötig, kann man das noch mal nachlesen. Im ersten Blogeintrag von sage und schreibe April 2017 (17!). So lange ist es her, dass wir damit begonnen haben, dieses Haus zu sanieren, renovieren, uns zu ärgern, zu freuen, zu hassen, zu resignieren und uns Blasen... Weiterlesen →

Stairway to…oder wie ich eine Treppe plane

Gelacht haben sie, als es hieß, der Balkon werde dann vom Badezimmer aus begehbar sein. Laut gelacht und den Kopf geschüttelt. Alle miteinander. Aber nun wird der Zugang zu unserem neuen Balkon die Kirsche auf dem Eisbecher des guten Geschmacks und die einst Belehrenden zu stillen Kindern in den Ecken. Ausgangslage - Balkontür auf 1,30... Weiterlesen →

*bling* *bling*

Die Türen sind beim Abbeizer und die vorher ausgebauten Türklinken/-drücker und Beschläge liegen seit Wochen fein säuberlich sortiert und gestapelt im Schuppen. Das Fräulein ist eines Abends aus und ich darf lange auf der Baustelle bleiben. Die perfekte Möglichkeit also, um herauszufinden, was aus diesen angelaufenen und über lackierten Schlössern und Türklinken noch herauszuholen ist.... Weiterlesen →

Elektrisierend – neue Leitungen für das Haus

Elektro - ja, da sind wir gebrannte Kinder. Der Prozess gegen unseren ersten Elektriker läuft noch immer. Aber hilft ja nichts. Weitermachen. Das Steckdosen an die Wand anmalen war bis zu dem Zeitpunkt sinnvoll (Manchmal ist einfach einfach besser) zu dem wir noch dachten, dass der Großteil des Putzes drauf bleiben wird. Weiterhin hat die... Weiterlesen →

Konstruktionswunder Haustür

Anfang des neuen Jahrtausends: Das Abitur in der Tasche wusste ich nicht so recht, wohin mich mein berufliches Leben mal führen soll. Deshalb nutzte ich das Angebot des Arbeitsamts, um an Infoterminals Berufe, deren mögliches Einstiegsgehalt, Einstiegschancen etc. zu recherchieren. Zu dem Angebot gehörte auch ein persönliches Gespräch mit einem Mitarbeiter, der einem noch mal... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑